Logo für HP
Banner1

Das “Schloss Lobeda” hat über die Jahrhunderte immer wieder den Besitzer und seinen Namen geändert. Seinen Aufschwung erlebte die “untere Lobdeburg” im Jahr 1922 als Jugendburg im Deutschnationalen Handlungsgehilfen-Verband. Weitere Nutzung : Bunde der Kaufmannsjugend und “Die fahrenden Gesellen”. Seit 1926 war es auch ein Sportsanatorium, danach eine Schwesternschule und ein Kinderheim und im 2.WK die Schulungsburg der NSDAP. Zu Zeiten der DDR  war es die FDGB Zentralschule. Nach der Wende wurde die Burg umfangreich saniert und ist heute in Privatbesitz.

S002

S003

S004

S005

S006

S007

S008

S009

S010

S011

S012

S013

S014

S015

S016

S017

S018

S019

S020

S021

S022

S023

S024

S025

S026

S027

S028

S029

S030

S031

S032

S033

S034

S035

S036

S037

S038

S039

S040

S041

S042

S043

S044

S045

S046

S047

S048

S049

S050

S051

S052

S053

S054

S055

[Lobdeburg] [Die Burg] [Geschichte] [Stammtafeln] [Untere Burg] [hist.Ansichten] [Höhenbilder] [Bilder aktuell] [Burgverein] [Lobeda] [Kontakt] [Publikationen] [Links] [Impressum] [Shop] [100 Jahre] [Umland]